torre aquileia
Exklusiv und Zeitgenössisch
Innovation und Diskretion

[…] Als Gegensatz zur zeitgenössischen Konfusion bietet Ferrater eine Architektur aus Helligkeit und Ruhe, maßgerecht und aus exklusiven Materialen.

Anstatt sich in den Dschungel der Theorie zurückzuziehen, stellt er sich auf optimistische Art den Herausforderungen der heutigen Realität. Im Gegensatz zu denjenigen, die einen radikalen Bruch schaffen oder an den Vorgaben der Vergangenheit festhalten, beabsichtigt Ferrater die erste moderne Architektur auf kritische Weise zu erweitern und die allgemeinen Eigenschaften eines jeden Ambientes zu interpretieren. Deutlich zeigt er seine erfinderische Einstellung zur Technologie, ohne diese übertrieben positiv darzustellen oder ihr unterwürfig zu sein, da er letzten Endes nach Technologien forscht, die seine architektonischen Eingebungen auf schlichte und direkte Weise zum Ausdruck bringen.

Bei dieser Suche nach einem unverfälschten Stil werden die bescheidensten Bedürfnisse berücksichtigt und das Pragmatische als ein Weg zum poetischen Ausdruck angesehen. Die Konstruktion und die Funktion verwandeln sich mittels eines Abstraktionsvorgangs.

Die für die tägliche Nutzung bestimmten Bereiche werden dank der Proportionen harmonischer gestaltet.

Die Elemente der Struktur scheinen sich durch die Schattenstreifen und die schwingenden Lichtlinien zu entmaterialisieren.